Reieserücktritt

Sicher reisen – Storno ohne Risiko

 

Damit Sie bei Stornierung oder Abbruch Ihres Aufenthalts z.B. wegen Erkrankung, Unfall oder Arbeitslosigkeit – auch innerhalb der Familie – mögliche finanzielle Verluste ersetzt bekommen, empfehlen wir Ihnen eine Reisrücktrittskostenversicherung abzuschließen!

Rechte und Pflichten aus dem Gastaufnahmevertrag

Unterkunftsvermietung und -reservierung beruhen auf den Bestimmungen des befristeten Mietvertrags (BGB) und sind verbindlich.

 

1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.

 

2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.

 

 

3. Der Hotelier ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Zimmers dem Gast Schadenersatz zu leisten.

 

4. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu bezahlen, abzüglich der vom Hotelier ersparten Aufwendungen (siehe unten)

 

5.a) Der Gastwirt ist nach Treu und Glauben angehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden.

 

b) Bis zur anderweitigen Vergabe des Zimmers hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziffer 4 errechneten Betrag zu zahlen Die Richtwerte für die ersparten Aufwendungen liegen, je nach der gebuchten Unterkunft, bei:

                                   Ersparnis       zu zahlen

 

Appartements/FeWo         10%             90%

 

Unterkunft mit Frühstück   20%             80%

 

Unterkunft mit HP             30%              70%

 

Unterkunft mit VP             40%              60%